Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 2019 & 2020 Änderung Mindestlohn

Mindestlohn steigt auf 9,19 Euro im Jahr 2019 und 9,35 Euro im Jahr 2020.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

2017 Änderung Mindestlohn auf 8,84 EUR

Ab dem 01.01.2017 gibt es einen neuen Mindestlohn!
weitere Details siehe Beschluss im PDF Format.

Beschluss

 


 

2015

seit dem 01.01.2015 wird bundesweit ein einheitlicher Mindestlohn von 8,50 € brutto je Zeitstunde festgelegt und gilt für alle Branchen.

Ausgenommen davon sind derzeit nur Branchen, welche Tarifverträge abgeschlossen haben, bei denen die Entlohnung unter dem Mindestlohn liegt und noch bis Ende 2016 ihre Gültigkeit behalten bzw. Tarifverträge bei denen höhere Mindestlöhne vorgesehen sind.

Der gesetzliche Mindeststundenlohn gilt flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland und gilt für alle Beschäftigten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ausgenommen davon sind lediglich Minderjährige ohne Ausbildung, Auszubildende und Langzeitarbeitslose, die in den ersten 6 Monaten nach Wiederaufnahme einer Beschäftigung einen Lohnzuschuss von der Bundesagentur für Arbeit erhalten.

Für geringfügig Beschäftigte und alle Arbeitnehmer, welche der Sofortmeldepflicht unterliegen, besteht ab 2015 Aufzeichnungspflicht der wöchentlich geleisteten Arbeitsstunden.

Zum Nachlesen des Gesetzes: hier klicken